...ach schon vorbei


Nach 45 Minuten vernehme ich Geräusche hinter mir am Rad die normalerweise nicht das sind. Ein kurzer Check zeigt mir das die Flaschenhalterung am Sattel sich gelockert hat, aber durch die kleine Schlauchtasche hinter dem Sattel noch gut abgestützt wird. 

Also weiter für 15 Minuten im Plan in GA1. Es folgen 2 Stunden in GA2 um dann mit einer geplante Pause von 5 Minuten nochmals den Falschenhalter zu kontrollieren. Flaschen umstecken, Radfutter zu mir nehmen und los geht es in die letzte Stunde im unterem I1 und da genau darf ich mich schnell nach 15 Minuten in die Büsche schlagen, menno wenn ich schon einmal "ballern "darf. Wieder zurechtgezupft geht es weiter und es macht echt Spaß im Wettkampfmodus gegen den Wind anzurollen und schon ist alles vorbei. Leider. Nach 4:18:43 und 97,66km steh ich wieder vor meiner Türe und nehme den Flaschenhalter vom Sattel in Empfang. Die Schraube ist gebrochen.

Die letzten zweikommadrei Kilometer zum 100er hab ich dann mit der Stadtschlampe, auf dem Weg zur Packstation, vollbracht.

Beliebte Posts