Tag der trüben Tassen


Heute ist heute wohl der Tag der trüben Tassen. Schon der morgendliche Blick aus dem Fenster zeigt es, es will mal überhaupt nicht hell werden. Also ab am Vormittag ins Studio um an den Gewichten zu wichteln um mich im Anschluß auf den Boden zu schmeißen um die Haxn auszudehnen.


Eine kurze Pause, eine Tasse Kaffe und einen Keks später laufe ich wieder um die Schloßmauer und diesmal wird es nicht zur großen Qual. Ja sicher der Weg der mit neuem Rollsplittläuft sich echt schwer, aber vorgestern war wirklich der kleinste Stein, ein querhängender Ast oder ein Hund an der Leine Schuld. Die schwere der Beine hätte ich heute nach den Intervallen auf dem Rad und dem Krafttraining am Morgen erwartet.

1:15:00 - kraft

1:06:19 - run
9,26 km - GA1

Beliebte Posts