3 Schokokekse zum Trost




Die ganze Nacht nicht geschlafen, gefühlt. Die ganze halbe Nacht nicht geschlafen, sicher gefühlt. Nachts um 3 hätte ich gerne jemand gehabt der mir eine Geschichte zum einschlafen erzählt. War wohl ein rechtes Nerverl und empfindlich, ich hab die Flöhe auf der Straße husten hören. 

So bin ich auch knatschig morgens aufgestanden und Mittags mit elendigem Schädelweh nach Hause gekommen. Da half erstmal nur Rollo nach unten und die Decke über die Nase ziehen. Das Sandmännchen hätte gerne 12 Stunden früher bei mir sein können, zumindest das Kopfweh war weg. 

Ein alternativer, ausgiebiger Spaziergang förderte die Sauerstoffversorgung im Hirnkasten da das laufen, zum Wohle vom ISG, heute vom Plan gestrichen wurde und dann ab auf die Rolle. Für draußen mit Paula Perle zu fahren zuviel Rollsplitt auf der Straße, für drinnen eigentlich draußen zu warm. Irgendwie heute alles doof. Einziges Trostpflaster waren die 3 Schokokekse die es nach dem radeln zum Kaffee gab.

0:45:00 - bike/rolle
17,2 km - GA2/30'

Beliebte Posts