Fünf


v.s.


Der Luxus einer abgesperrten Sportbahn im Schwimmbad ist nahezu unbezahlbar. Besonders wenn auf der Bahn sich im Wasser maximal zwei Schwimmer befinden die miteinander kommunizieren und die Schwimmregeln kennen. Im Rest vom Becken tummeln sich aber auch selten mehr als vier Schwimmer. Der Luxus kostet mich zwar einen Studiomitgliedschaft, aber er rentiert sich. Irgendwo muss ich ja auch noch das Eisen stemmen.

So geht es am Vormittag müde ins Wasser. Gefühlt falle ich vom Bett ins Becken und frage mich wie ich das heute noch schwimmen soll. Die 50er mit dem 5er Zug flößen mir dann schon einen Heiden Respekt ein. Nicht denken, machen sage ich mir und der letzte 50er im 5er ist dann auch noch der schnellste. Na geht doch und ich kann wieder richtig ins Wasser langen.

0:51:07 - swim
2250 Meter - GA2/I1

So und jetzt geht es ab in die Pause. Fünf Tage sind mir verordnet worden, die muss ich mir wohl nach langem verdient haben ;-)

Beliebte Posts