Mit Biathlon zum Triathlon


Nur gut das "Die Perle" in der Rolle eingespannt ist, ich wäre sonst vor grober Unlust vom Rad gefallen. Nach 15 Minuten geht mir im Kopf herum...wie lange noch da ich TF und HF mal gar nicht auf einen Nenner bekomme. Nach 30 Minuten tut mir mein Hintern weh, warum nur denn auf der Straße ist der Sattel saubequem. Nach 45 Minuten möchte ich gerne vor mit selber flüchten, denn der Dürüm vom Türken zu Mittag war äußerst lecker. Nur olfaktorisch werde ich zu lebendigen Zwiebel mit Petersilie verfeinert. Nach 50 Minuten sage ich zu mir das du die letzten 25 Minuten auch noch hin bekommst und mir fällt ein warum mein Schnitt auf der Rolle nicht so schnell ist wie bei manch anderem Trainingskollegen. Der Widerstand steigert sich automatisch mit der Geschwindigkeit, quasi Straßenfeeling bei ständiger leichter Steigung. Nach 75 Minuten steige ich vom Rad und die erste Biathlon Mix-Staffel fährt ins Ziel und da freue ich mich es doch geschafft zu haben, obwohl ich doch gleich wieder absteigen wollte. Dafür habe ich das Trainingsziel mit einer Punktlandung erreicht, fast denn der hrTSS liegt minimal unter dem geplanten. Der Tribut der fehlenden Motivation

1:15:00 - bike/rolle
25 km; GA1

Beliebte Posts