Zen in der Übung des Computertausches

Der Tag heute stand unter dem Motto: Übe dich in der Geduld. Der Tag beginnt durch getaktet. Es schreit der Wecker am frühen morgen und wehe ich stolpere schon an diesem über meine eigenen Füße.

Der Fuß der mir heute morgens um 6 Uhr gestellt wurde hieß Aufzug. Um meine benötigten Utensilien für den Job aus dem Kühlhaus zu bringen benötige ich für 80 cm Höhendifferenz einen Aufzug. Da stand ich dann dort für knappe 15 Minuten bis sich dieser bequemte mich in den Untergrund zu nehmen. 
Ab 10 Uhr bin aus dem Betriebsablauf raus genommen um den neuen PC für den Store zu installieren, mit dem Support von der IT aus der Zentrale.

Was geht nicht, Tastatur kaputt? Hallo die hat bis vor 5 Minuten noch funktioniert. Ich stelle fest das im Warenhaus in dem ich als Fremdfirma beschäftigt bin kein Computerzubehör mehr geführt wird, also raus aus dem Fischöschen und Tastatur kaufen. Dies war eh geplant samt neuer Maus, schön das dies mal in der Arbeitszeit passiert. Neue Maus und Tastatur ran, das Netzwerkkabel getauscht...etc. Fazit: Der "neue" PC hat irgendeine Macke und alles zurück auf Anfang. Das einzig neue ist der mitlieferte Drucker und den mag der alte PC nicht. "Es wurde eine neue Hardware gefunden, um diese zu installieren informieren sie ihren Administator". Ich rechnete mit 5 Minuten, nicht mit 50. Kurz bevor ich drauf und  dran bin unseren Support anzurufen um ihnen mit zu teilen das ich erst wieder in zwei Stunden erreichbar bin, denn ich gehe jetzt in der sinnlosen Wartezeit in Studio um mein Krafttraining nach Plan abzuleisten, rührt sich der Bildschirm wieder und der neue Drucker wird zum leben erweckt. Wahhhhh gebt mir in solchen Fällen die Adminrechte und der Drucker wäre in 10 Minuten gelaufen, ich hatte die Treiber auf einer CD. 
So sind mal vier Stunden in heißer Luft aufgegangen und ich ging nach 9,5 Stunden aus dem Job...und ich freute mich auf einen eventuell früheren Termin mit den Gewichten im Studio.

1:05:00 - kraft

Beliebte Posts