Energievampier


Draußen 38°C, drinnen im Laden hinter der Theke 45°C. Selbst im Büro sitztend ist es mit 35°C schwierig die Gehirnwindungen am laufen zu halten. Die Klimaanlage im Laden kühlt nur den Gastraum, wir bekommen nichts davon ab. Den einzigen den es an solchen Tagen wirklich kalt ist sind die Fische.
So versuchte ich die letzten drei Tage zu überleben, Nachts zu schlafen und Tags nicht zu schmelzen. Morgens total gerädert mit immensem Schlafbedürfnis, Abends wusste ich endlich wie sich ein Wackelpudding fühlen muss. Überleben - selbst heute nach dem Job zog es mich ins Bett. Sogar der Wasserzettel blieb uneingelöst, an das geforderte wäre heute kein rankommen gewesen und das mag bei mir schon was heißen.
Somit eine total vergeigte Woche, oft brauch ich das nicht.

Beliebte Posts