Stationärer Sonnenuntergang


Am frühen Nachmittag fahre ich einen Teil meiner Radstrecke entlang. Die Sonne scheint, die Felder sind bepuderzuckert vom ersten Schnee. Nur sitze ich nicht auf dem Rad sondern im Auto und werde ganz sehnsüchtig ob der schönen sonnendurchfluteten Landschaft.
Wieder zu Hause angekommen reiße ich das Fenster auf und fahre stationär dem Sonnenuntergang entgegen und mein GöGa ist ganz erstaunt darüber das ich im Anschluss nicht gleich in die Laufschuhe springe. "Kein Laufen? Nein, braves Wintertraining im Grundlagenbereich"

0:46:17 - bike/rolle
12.81 km; DHF: 112 (GA1); DRPM 84

Beliebte Posts