Dienstag, 31. Juli 2012

Cool down


Ich verdiene doch meine Brötchen anders und auch ab und an hat ein Privatleben Vorrang.
Zitat:
Zitat von coach
Alles in allem echt top, vor allem vorletzte Woche. Letzte Woche war ein klein wenig ruckelig, aber noch alles im Rahmen. Durch die teils erzwungenen und teils gemachten Umstellungen/Ausfälle letzte Woche aber leider insgesamt etwas zu wenig Belastung.
Mir hat die Belastung der letzten 14 Tage gerreicht und bin froh trotz der Gesamtsituation alles gut unter einen Hut bekommen zu haben.

Knappe 2,6 Kilometer in einer knappen halben Stunde mit mit einer max. Pace von @4'18'' Leuten die Rekomwoche mit Steigerungsläufen ein.

Sonntag, 29. Juli 2012

Eine Woche im Quark


Was mach ich denn heute. Koppeln geht nicht, lange Ausfahrt auch nicht und somit musste ich mir halt was einfallen lassen, quasi alternatives Koppeln.
Rein in die Rennpelle, rein in die Laufschuhe, raus aus den Laufschuhen, rein ins Wasser, rein in die Laufschuhe und zu Hause raus aus der Rennpelle. Eh wurscht heute, denn nass wurde man heute eh in allen Situationen.

2,72 km @6'52'' - run (GA1/I1 im Wechsel)
1.750 m-0:34:18 - swim (1':93''/100m ließen sich in 2 Blöcken in einem 50m Becken wunderbar ergleiten; I1)
3,63 km @7'07'' -run (GA1/I1 im Wechsel)

Samstag, 28. Juli 2012

Erst katapultieren um dann kapitulieren


Ein kurze Nacht. Dank der Eröffnungsfeier in London und eine Kettensäge morgens um 7:00 Uhr lassen mich eine halbe Stunde später die Kräftigungsübungen der Woche absolvieren. Da ich nicht schon wieder durch die halbe Stadt will absolviere ich den Ablauf, angepasst, mit den Rundgewichten die zu Hause bei mir wohnen. AMRAP mit 12kg um dann sofort auf 8kg umzusteigen.
Ich bin jetzt schon platt und alle. Das Wochenendgemüse im Rucksack und der Wasserkasten in der Händen bringen mich jetzt schon zum schnaufen. Selbst 20 Minuten "Siesta" helfen nicht auf die Beine. Annähernd 2 Wochen im I-Bereich fordern ihren Tribut und ich absolvieren das Koppeln auf dem Sofa in den Disziplinen Gewichtheben und Radfahren im Live-Stream.

Freitag, 27. Juli 2012

Wasserzettel


Nach dem gestrigem K(r)ampf über den Olyberg war das heutige schwimmen ein wahre Erholung.

Einige 25m soll Frau G'stell technisch sauber schwimmen und je mehr ich darauf achte gleite ich zum Schluß mit 10 Zügen pro Bahn durch das Wasser, gut so...kann es doch noch.
Der Schnitt von 2:03 auf 100 Meter stellt sich mittlerweile als Trainingstempo ein.

Donnerstag, 26. Juli 2012

Sommernachtslauf


ab 18 Uhr auf Forianer gespechtet, wohl doch nur noch 1 Negerlein am Start.
29 - 30 Grad um 19:30 beim Start, der Blick auf mein Puls-O-Meter und noch nicht mal über den Oly-Berg lassen mich aus dem 10er-WK eine 5er-TE im I1 über 5,23 Kilometer machen.
Bestzeiten werden im Herbst/Winter und im flachen gelaufen 
Im Ziel nochmals spekuliert und niemanden erspechtet. Schade sollte wohl nicht sein.
Dafür ein Plausch und Bier (ohne Allohol) mit dem Vereins-Senior, nein nicht der "wörte Hörr" SHS, der mich schon wieder am Sonntag zu einem Lauf "verschleppen" wollte.

0:37:37 - run
5.23 Kilometer
HF - 151 (81%), Max HF - 167 (90%)

Mittwoch, 25. Juli 2012

geschüttelte Beine


Zitat:
Hier war ich mir nicht sicher weil morgen so ein Lauf mitten in der Woche liegt, da müsste man ja eigentlich 2 tage vorher frei machen?! Also, wenn der sein muss, heute frei ;-)
Ja der muss sein, auch wenn die aktiven Teilnehmer immer weniger werden.
Daher locker die Beine, mehr Rekom als GA1, auf dem Rad ausschütteln. Die 4 1/4 Std. auf dem Rad hätte ich heute eh nicht hinbekommen wegen zuviel drumherum.

1:14:45 - bike
27.59 Kilometer

Dienstag, 24. Juli 2012

°Celsius vs. HF

6 mal I1-Oberkante durch das *drum* lassen mich aus den geforderten 2 Kilometer jeweils 1,6 Kilometer laufen. Zudem ist meine Wasserversorgung gebunkert und anders lies sich dies bei den Temperaturen schon am Vormittag nicht bewältigen. Vor dem letzten Block klingelt das Mobile und ich laufe wohl Gemut noch einmal um die Meile *herum*.

1:41:38 - run
11.86 Kilometer

(Die Standzeiten zur Erholung zwischen den Intervallblöcken sind nicht rausgerechnet)

Erkenntnis des Tages: Ich laufe wohl nur noch in Tri-Hosen, denn die "neue" kurze Tight hat mich ständig geärgert und die Hosenbeine sind immer noch oben gerutscht. Ein unangenehmes Gefühl und ständiges unterbrechendes Zupfen an den Hosenbeinen während der I-Blöcke, grummel. Wer will eine kaum getragene Tao Zenturion Tight in Größe 40?

Sonntag, 22. Juli 2012

In der Erinnerung waren es letztes Jahr 3 Stunden


Falsches Temperaturempfinden: Fast als einzige bin ich in Kurz/Kurz auf dem Rad um Mittag rum unterwegs. Viele kommen mir entgegen in tiefer Wintermontour.

Falsches Zeitempfinden: Letztes Jahr hatte die Strecke wesentliche länger Zeit in Anspruch genommen. Richtung Starnberg durch das Oberbrunner-Holz.


Dafür waren die Anstiege an denen ich letztes Jahr kapitulierte gut zu fahren.

Das Stadt rein/raus und durch die Orte killt einfach den Schnitt und bis "mia" aus unserem Dorf san 


2:32:09 - bike 

56,10 Kilometer

Samstag, 21. Juli 2012

Kanonengugeln auf der Koppel


Es ist Samstag und es ist der Tag der Doppeleinheit. Gewichteln und Koppeln sollte das Gstell und tat dies auch.
An der Regattastrecke werden dieses WE mal wieder irgendwelche Meisterschaften ausgetragen. Daher musste ich in den I2-Blöcken rund um das Bootshaus Tempo heraus nehmen und das dort herumspringende junge Gemüse nicht über den Haufen zu fahren.
Das erste mal das Gefühl beim laufen nicht einzugehen ist wohl auch dem Wetter (16° mit leichtem Regen) und der gemähten Wiese zu verdanken.



1:10:00 Kraft
2:29:20 - Brick
48.55 Kilometer
(bike: 20.61km/54:05; run: 2.03km/14:02; bike: 12.35km/32:03, run: 2.02km/13:48; bike: 11.55km/35:12)

Freitag, 20. Juli 2012

Wasserlust

Der Weg durch die halbe Stadt lohnt sich doch alle mal, denn ich hatte die ganze Zeit eine Bahn für mich und meinem kleinen, neuen, schwarzen Freund. Für einen Selftracker wie mich eine wahre Freude.

0:51:51 - swim
2500 Meter

Mittwoch, 18. Juli 2012

Ihhhhh schon wieder I-Bereich

Die nächsten 2 Wochen haben wohl das Motto "I1+I2+ANT". Hätt ich doch mal nur nix gesagt, oder geschrieben...schön gemütlich hätte ich es haben können in meinem Urlaub.
Wobei I2 bis ANT auf dem Rad mit mind. 90 RPM nicht erreichbar sind, zumindest im Training bin ich zu dusselig dafür.

2:56:22 - bike
65.4 Kilometer

Dienstag, 17. Juli 2012

Einmal in die Vollen

Erst gar nicht, bzw. einige Wochen mit Lalala-Training. Ein umwerfen der Planung ergeben das Gegenteil von GA1 und Erholung.
Zu beißen war heute beim laufen angesagt. Komplett durchgehalten hab ich es nicht, zumindest aber immer 50% des geforderten Bereichs gekratzt. 

1:42:54 - run
13.32 Kilometer

Freitag, 13. Juli 2012

Wasserfrust


Ich will mir den Weg durch die halbe Stadt sparen und springe auf meinem Weg nach Hause ins Dantebad mit meinem kleinen neuem schwarzen Freund. Beim einschwimmen geht es noch auf der Bahn, nur als ich anfangen will 10x200m im I1 zu schwimmen sind plötzlich alle Bademützenposer und Beckenrandquatschen der Stadt auf meiner Bahn. Kein Platzt zum überholen und ich schwimme ständig auf die vor mir auf oder muss unterbrechen. Zwei Versuche wurden nur frustierte 100er und ich breche ab. Das nächste mal fahr ich wieder durch die halbe Stadt.

0:18:30 - swim
900 Meter

Mittwoch, 11. Juli 2012

Querschläger

Keine Ahnung warum, aber kurzfristig war die Luft raus. Trotz Plan ein chaotisches rumhoppeln durch den Plan der später planlos wurde.
Als kleine Motivationshilfe ist ein kleiner, schwarzer Freund in den Trainingshaushalt eingezogen. Der Garmin 910xt wartet nur noch darauf aktiv zu werden.

How to prepair for...

Da geht das eine Schwimmtürchen zu und dafür öffnen sich gleich zwei neue. Nachdem das 24h-Schwimmen in Haar abgesagt wurde, bekam ich di...