Eröffnung der Freiluftsaison, Wintersonne und von Pandabären

Der Weg nach Lissabon hat heute Ruhetag und es ist viel zu schön um im Studio den stöhnenden, pumpenden und ächzenden Neujahrsvorsetztlern den Platz an den Hanteln, Seilzug oder Matten abzuringen. Die Sonne scheint bayrisch-königlich und kitzelt durch das Fenster mit seinen Strahlen meine Wasserlust. 


Auf dem offiziellem Schwimmzettel für diese Woche wären einmal 750 Meter und einmal 1250 Meter gestanden. Ich glaub da ist was wegen dem gemeldetem HM in der Planung schief gelaufen oder das Trainerlein passte die Einheiten wegen meiner Arbeitspause an.
Daher für heute eine nette Rekomeinheit eingeschoben und Sonnenstrahlen getankt.
  • 300m einschwimmen
  • 2x 50m Sprint, 50m locker ,
  • 5x 100m 2er, 3er, 4er, 3er, 4er Zug
  • 4x 200m 2er, 3er, 4er, 6er Zug
  • 200m Lagen ausschwimmen
  • Total: 2000 Meter/52 Minuten und immer im Kopf: "mach dich lang".
In den Setpausen ständig mit den Goggels gekämpft und die Badekappe war wohl heute auch nicht mein Freund. Ein bisschen in warmen Luftperlen, Wassertropfen und Strudelwasser gedümpelt und nahe am ersten Sonnenbrand des Jahres vorbeigeschrabbt. Und wie immer entstieg aus dem Wasser ein Pandabär, ich sollte ausgewildert werden.


Beliebte Posts