Mittwoch, 29. September 2010

Der Plan steht...

und ist für den Halbmarathon in Bad Füssing ausgerichtet. Die Zielzeit soll 2:10:00 sein und somit auf PB ausgerichtet. Die 2:13:xx sind zwar schon eine Zeit lang her, aber jetzt sollten mir eigentlich keine trainingswiedrige Umstände mehr im Weg stehen.
Die Winterlaufserie wird zu offiziellen Trainingskontrollzwecken genutzt, ein bischen Leistungsdruck muss schon sein.

Laufwetter...

und rein in die Latschen um bei Sonnenschein und 13° eine kleine Runde von 7km am Schloßkanal entlang zu laufen. Bei dem Wetter kann frau nicht zu Hause rumsitzten.

Dienstag, 28. September 2010

Basteln...

eines Trainingsplan für die Winterlaufserie und ich kratz mir gerade den Kopf wie frau es angehen soll, das ich "alles" unter einen Hut bekomme.

Plan A: Ich laufe direkt auf die 10km hin und schnappe mir einen HM-Plan und rolle diesen rückwärts auf.
Plan B: Ich laufe gezielt auf den HM in Bad Füssing hin und nehme die 10, 15 und 20km der Winterlaufserie so mit.

Grübel, der jetztigen Situation angepaßt ist es wohl besser auf den HM hinzulaufen und die 10 und 15km als kontrollierte TE mitnehmen.

???????????????????????????????????????????????

Freitag, 24. September 2010

Die letzten Chancen für Outdoor genutzt...

oder so *g*.
Am Dienstag einen Frustabbaulauf über 10km hingelegt. Es hat zwar ewig gedauert, aber geholfen. Am Mittwoch 5km weils Wetter grad so schön war und noch Energie in den Beinen vorhanden. Am Donnerstag das schöne "Sommerwetter" am ersten Herbsttag genutzt und 50km im Dachauer-Gehügel geradelt. Ja und heute gerade noch Dusel gehabt. Kaum daheim in die Laufklamotte und ab eine runde am Schloß-Kanal entlang für 7km. Jetzt wird es gerade Herbst und es gewittert und regnet. Ausnahmen werden sicherlich trotzdem noch bestätigt und genutzt.

Kapuzinerhölzl

Jetzt ist wieder die Zeit gekommen "Indoori" zu trainieren. Das heißt mehr Gewichtle lupfen. Das muss aber auch sein, weil mein Gstell mault schon und möchte nach der langen Zeit wieder bemuskelt und entfettet werden *g*.

Achja, zur Winterlaufserie ist Frau G'stell nun auch gemeldet. Nicht das ich nur an den Gewichten kleben bleibe und anderen wohlbekannten Unsinn anstelle.

Montag, 20. September 2010

Mittwoch, 15. September 2010

Der Wettermann...

..Im TV sagte das über Tags kein Regen im Anmarsch ist. Schön...somit ist ein trockenes in die Arbeit kommen schon mal gesichert, aber? Wie wird es sein wenn ich mit dem Job fertig bin. Der Wettermann meinte gegen Abend kommt es auch zu Regenschauern in Südbayern. Tja, Hauptsache trocken in den Job kommen und wenn es regegnet beim nach Hause fahren ist auch egal. Beinahe ging meine Vorahnung in ERfüllung mit heftigem Wind, winzigen Regentropfen am Visir vom Helm, aber es hielt. Also gleich nach dem die Haustüre zu war in die Lauschuhe und Klamotten um dem Regen zu entkommen. 7km am Nymphenburger Kanal und Schloß entlang und vom Regen keine Spur. Määäää was mach ich denn für nen Streß, sollte doch eher auf die Alpen und den Fön vertrauen oder dem Blick aus dem Fenster anstatt dem Herrn Wettermann.
So nachdem sich solangsam wieder eine Gleichmäßigkeit in mein Gesportel einbürgert, werden ab nächster Woche die "afterworkkrafteinheiten" und die "homerunsafterwork" ins Programm genommen.
Gut das ich Dienstkleidung habe, so kann ich gleich in Laufklamotten in die Arbeit fahren.




Doch kein Regen *freu*

Sonntag, 12. September 2010

Hinter den sieben Bergen...

...war das G'stell am Sonntag.
Nach dem Lauf am Samstag im Oly-Park merkte frau doch das linke Knie. Der Sehnenansatz und die Rückseite der Kniescheibe maulten ein wenig. Ich dachte der Lauf ging durch die Topfebene des Oly-Park, aber der Veranstalter schickte das rosa Geschwader durch das Gehügel. Also es musste eine Alternative bei dem Königswetter her. Somit ab aufs Rad und für 1 1/2 Stunden und guten 35km ins Dachauer Hinterland. Ich bin immer wieder neu verliebt in mein "neues" Rennrad, es schnurren die Laufräder, ist so leicht und die Geometrie ist wie für mich gemacht. Den Vergleich bekomm ich ja jedes mal mit wenn ich mein Pferd aus dem Stall hole.

35km zum lockern der Beine. Auch wenn ich das laufen verlernt habe, das radeln und schwimmen nicht. War 4 Minuten schneller am Langwieder See als sonst und habe es trotz "raus aus der Stadt und rein in die Stadt auf einen Schnitt von 25km/h die Stunde gebracht. Es wird, oder das Krafttraining und Kniebeugen tun ihre Wirkung *g*



Im Dachauer Hinterland und 30min von meiner Haustüre entfernt. Idylle pur und das bei 3mal umfallen aus der Stadt.

Samstag, 11. September 2010

Am 30. Juni...

diesen Jahres bekam ich ja Post von Team ERDINGER das ich einen Startplatz beim Women's Run gewonnen habe. Aber nach dem der August läuferisch total in den Sand von mir gesetzt worden ist hab ich den noch gestern abgehakt. Obwohl??? Am Dienstagnachmittag 7km, am Donnerstagnachmittag 5km und am Freitag in der früh 5km, warum dann nicht am Samstagnachmittag 8km in Rosa?

Noch gegen Mittag rummelte und grummelte es so in meinem Bauch herum das ich absolut gar nicht auf laufen aus war. 15min aufs Sofa und die Augen zu und die Stimmung war mal auf "schaumamaldannsengmascho" gestiegen. Somit am Nachmittag aufs Knallrad und in den Oly-Park nur mal so schaun. Gut die Schuhe waren an, die Klamotten am Leib, also in Rosa an den Start. Musste aber meinem Mann versprechen das wirklich gaaaaaanz langsam zu laufen. Hab ich auch dann getan und es war ein offiziell vermessener Traininslauf mit Zeitnahme *g*. Kurz vor dem Ziel waren da zwei Menschleins die mir noch zuriefen "schnupf die vorne noch, die schaun fertig aus *g*". Nein ich bin heute langsam unterwegs.



Gesendet von meinem HTC


8km@01:00:41. So und nun sollte ich mal wieder das trainieren anfangen denn ich war schon mal 2km und 3min schneller. Aufgabe was war das für eine Zielzeit und welcher Strecke?

Dienstag, 7. September 2010

Jammermodus *g*...

"an". Ich bin einfach kein Sommerläufer. Zumindest seit ich im Keller der Schmankerlgasse arbeite. Wenn es Sommer ist herrschen bei mir im "Store" tropische Bedingungen. Soll heißen die Klimaanlage wirkt nicht und sämtliche Geräte zum Betreiben einer Systhmgastronomie und Einzelhandel hinterlassen ihre Spuren. Abwärme der Kühlanlagen, Spülmaschinen, Konvektomaten, Grill, Fritüre und Warmhalteplatten tun ihr eigenes dazu. Teilweise hatte ich bei Außentemperaturen ab 25° aufwärts in meiner Ladenzeile Arbeitstemperaturen von 35° und gut 10° aufwärts dazu. Dschungel für lau und das für locker 8h am Tag. Das pack sogar ich nicht mehr. Da war für mich laufen gleich null. Lieber ins Schwimmbecken oder aufs Rad. Ich bin unter diesen Bedingungen einfach kein Sommerläufer. "aus".
Jetzt solangsam wird es wieder erträglicher. Also nach dem mich das betriebliche Chaos am Freitag mal wieder voll erwischte für heute...TATATATAAAAAAAAAAAA. 7km am Nymphenburger Kanal entlang gedackelt. Schön...auch wenn Regentropfen meinen Weg begleiteten.
Ich lauf lieber nen HM bei -10°und Schneegestöber in Bad Füssing als 10km bei 28° August (Achja, das war vor 2 Jahren, aber das Leiden war genauso).
HM Bad Füssing

Donnerstag, 2. September 2010

Puhhh...

lange hat es gedauert bis frau mal wieder die Schuhe geschnürt hat. Irgendwie hatte mich die Zeit im Job gefressen, mal wieder. Dafür heute die optimalen Bedingungen um am Kanal entlang zu laufen. Sonne scheint, es ist nicht windig, angenehme 19°. Tja 7km sind es geworden und wieder mal ganz gemütlich. Dieses Jahr wird eh nix mehr zerissen, also wird der Herbst und Winter für Grundlagen und Kraft genutzt. Jetzt muss ich mir nur noch einen Plan basteln, den Frau Gstell auch bei beruflichem Chaos einhalten kann.
Zumindest wird dieses Sportgerät wieder eingesetzt und wird mit seinem größerem Brüderlein mal wieder für Muskelkatzen sorgen.
8kg Kettlebell

How to prepare for...

Da geht das eine Schwimmtürchen zu und dafür öffnen sich gleich zwei neue. Nachdem das 24h-Schwimmen in Haar abgesagt wurde, bekam ich di...