Dienstag, 29. September 2009

Auf gehts zum schichtln...

Hinrichtung in 10 Minuten. Diese erst einmal mit Krafttraining, diesmal sogar mit Plan, beschritten wird und laufen im GA-Bereich. Tempo wird ab dem 27.10 nach Plan gemacht für die Winterlaufserie 2009/2010. Ursprünglich ritt mich ja ein Pferd das 10km beim München-Marathon hieß. Ich hab das Pferd doch wieder in den Stall gestellt nach meinem letztem Abschuß bei Crossfit.
  • 28.09.2009: einarmiges Reissen von 1Liter Gefäßen von Tisch- auf Kopfhöhe. Quasi Wiesn-Workout *g*.
  • 29.09.2009 Krafttraining. Kniebeugen: 35kg/15, 45kg/15. Liegestütz: 15, 15. Sitzendes Rudern am Seilzug: 8Platten/15; 9 Platten/15. Step-up: 2x13kg KH/15, 2x13kg KH/15. Prone Jackknife; 2x15.
  • 30.09.2009 Nymphenburger Schloßpark Laufen: Eine schöne gemütliche Runde im Schloßpark. Temperatur:17 °C, Km: 7,00, Zeit: 0:45:00, Pace: 6:26; Kcal: 573.
  • 01.10.2009 16:00 Nachmittags Allach Radfahren Sonnig und windig wars. So fein warm wars leider nicht mehr, dafür konnte ich meine neuen "Herbstradklamotten" ausführen. Hab mir nämlich vorgenomen bis es wirklich nimmer geht auf dem Teufelchen im Hinterland rumzudüsen. 17 °C, Km: 50,00, Zeit: 2:00:00, km/h: 25,0
    01.10.2009 19:00 Abends PSV Krafttraining Zum Aufwärmen locker von zu Hause in den Verein gelaufen.
    Kreuzheben: 35kg/15, 55kg/15 (kommt davon wenn frau ohne Sehhilfe in die Scheiben langt *g*. KH-Schulter drücken 9kg/15, 9kg/15. Latzug im weitem Griff: 30kg/15, 30kg/15. Ausfallschritte: KH in jeder Hand 15kg/15, 15kg/15. Beinpresse (schnelles abdrücken): 90kg/15, 90kg/15. Crunches: 15, 15. Zeit: 0:45:00
    01.10.2009 20:00 Abends PSV Laufen: Intervalle 2' warm-up; 60"@ 5'20"; 2' cool down; 60"@ 5'00"; 2' cool down; 60"@ 4'40"; 2' cool down; 60" @ 4'20"; 2' cool down; 45" @ 4'00" sterben war angesagt und auf den Stoppknopf vom Laufband gedrückt. Lockeres Auslaufen vom Verein nach Hause. Zeit: 0:15:00.
  • 03.10.2009 14:51 Nachmittags Nymphenburger Schloßpark Laufen. Km: 6,65, Zeit: 0:47:23, Pace: 7:07, Kcal: 547.
  • 04.10.2009 14:30 Nachmittags Langwieder- Karlsfelder See Radfahren eine schöne gemütliche Genußrunde am Sonntagnachmittag. Der Wind war ein sehr fordernder Trainingspartner, da die Böhen egal wie frau gefahren ist immer von der falschen Richtung kam. 17 °C. starke Windböhen. KM: 48,00, Zeit: 2:05:00. km/h: 23,0. Kcal: 1.544 (wer's glaubt wird seelig *g*).

Freitag, 25. September 2009

Bring dich selber um...

oder wie wird einem in 20 Minuten schlecht.

Ich hatte gnadenlosen Muskelkater in den ganzen Oberschenkeln von CF, so das ich bis Donnerstag wie ein Storch im Salat gestelzt bin. Was lernt frau daraus??? Ich muss mehr ans Eisen und mehr für die Koordination, quasi PNF und viel Rehakram, machen. Kein Wunder nach der langen "Auszeit", nur komisch das sich beim Training keinerlei Anzeichen zeigten, das ging ohne Probleme.

Der Rest der Woche, Freitag und Samstag, muss leider dem Job mit jeweils 13 Stunden zum Opfer fallen.

Sonntag? *Beckenbauer*. Nur rumgelümmelt und gepennt.

Samstag, 19. September 2009

Viel ist geschehen...

in den letzten 14 Tagen. Meine Schwiegermutter ist nach langer Krankheit friedvoll verstorben, vieles war zu organinisieren und zu erledigen, letztendlich die Trauerfeier. Solangsam kehrt der Alltag und Ruhe ein und ich darf mir nach 4 Jahren begleiten und 10 Monaten Kranken- und Sterbebegleitung, die mir trotzdem immer in guten Zeiten sehr viel Raum gegeben haben, neue Türen öffnen. Alles geschehene muss sich jetzt erst einmal setzten und dann wird mit der wiedergewonnenen Zeit entschieden was passiert.

Sportlich hat sich den Umständen entsprechen nicht besonders viel getan, so eigentlich gar nix. Hätte dafür auch nicht die Kraft gehabt.
  • 20.09.2009 ESV-Neuaubing Anderes: Crossfit 1000m laufen zum aufwärmen mit anschließendem Seilchenspringen. Double-Unders müssen wohl noch ein bischen geübt werden. Technikübungen mit dem Besenstiel.
    Anschließend "The Chief", zumindest glaube ich dieses. Umsetzten in den Stand 20kg, Liegestütz, Luftkniebeugen als 3-6-9 bei 5mal 3min mit jeweils 1min Pause. Es zählten die jeweils beendeten Runden. Score 3-4-4-4-4.
    Für das wenige Training in den letzten Wochen läßt sich die Kiste ganz gut ansehen, totzdem ein sehr intensives Workout das heftig knallt.

Dienstag, 8. September 2009

Ein zufriedener Abschluss...

für die aktuelle Saison ist mir doch noch in Alzenau gelungen. Die "Netto"- Zeit vom Stadttriathlon in München, bei dem ich krank startete, habe ich unterboten. Gewünscht hatte ich mir eine 1:39:00 und eine 1:37:59 ist dabei rausgekommen, inklusive Wechel. Das zeigt mir doch das etwas zielgerichtete Vorbereitung fruchten kann *g*. Leider schießt mir doch immer wieder der Job und Privat in meine Pläne hinein, aber ich verdiene ja meine Brötchen auch andersweitig. Die 550m schwimmen waren wie geplant im Freiwasser mit 10 min abgehakt, das Radfahren viel mir dieses Jahr wesentlich leichter mit 54 min. auch wenn ich nicht den gleichen Schnitt fahren konnte wie "zu Hause". Es ist doch wesentlich hügeliger, ausläufer vom Spessart, und eine für mich ungewohnte Strecke mit doch teils steilen sowie schnellen Abfahrten und dort auslaufender S- Kurven. Da ist frau doch lieber etwas vorsichtiger als ein "Ureinwohner". Was mich aber am meisten erstaunte, das ich beim laufen abolut keine Probleme hatte. Ich bin innerhalb von 2 min. vom Rad in meinen Laufschuhen gewesen und konnte diesmal ganz locker anlaufen ohne eine Gefühl von Eiern unter den Füßen zu haben. Natürlich lief es die ersten 1,5km nicht so ruhig und flüssig aber ich hatte das Gefühl von Bodenkontakt. Des weiteren geht es in Alzenau ja nett Bergauf und Bergab und ist für so einen Flachlandindianer wie mich ja nicht so ein Ding. Bei der Laufstrecke geht es ein ganzes Stück hinab und da kam mir der Gedanke gleich auf: "wo es runter geht, geht es wieder rauf". Bei diesem Gedanken kam mir ein Spruch meines Vater wieder in den Sinn: "Irgendwann laufen die Beine von alleine." ....und sie taten es dann auch. Ich bin die Laufstrecke in einem 6:10er Schnitt, für mich schon schnell, gelaufen und die Steigung hinauf hab ich dann doch noch 3 Plätze gut gemacht die ich beim Rad fahren versemmelt hatte.

Und was kommt jetzt??? Erst einmal wieder Spaßtraining, wie Cross-Fit, regelmäßiges ins Eisen greifen, schwimmen und locker laufen bis zum 27. Oktober. Dann geht es mit regelmäßigem Geläufel für die Winterlaufserie und weitere Schandtaten wieder los.

How to prepair for...

Da geht das eine Schwimmtürchen zu und dafür öffnen sich gleich zwei neue. Nachdem das 24h-Schwimmen in Haar abgesagt wurde, bekam ich di...