Donnerstag, 26. Februar 2009

Alles andere als Sport...

...ist wohl in den nächsten Wochen angesagt. Zuviel im privatem Bereich zu regeln, planen etc. Zumindest ist jetzt die Spitze des Eisbergserreicht und es wird leichter.

Bis auf Freitag, ein kleines Zwangsgeläufel wegen Streik des ÖPNV, nichts.

Sonntag, 15. Februar 2009

Auf die nächsten 20 Kilometer...

im Rahmen der Winterlaufserie vom laufwinter.de. Die letzte Woche war mal wieder wegen Job und sozialer Verantwortung sportlich in die Tonne zu treten und leider auch die Planung für den Stadt-Triathlon in München. Grund: ein NOGO für MRRC-Vereinsmitglieder *wohersolltedasfrauwissen* da es es bei "ihrem" Tri nur ein beschränktes Kontingent für Rennkuckucke, schnelle oder neue, gibt. Andererseits sogar auch gut, da mir wegen meiner "akuten" sozialen Verantwortung nicht sol viel Zeit bleibt so zeitintensiev zu trainieren. Daher ohne Plan und Sport wie es die Zeit zulässt und mir Spaß macht.
  • Montag: Nachwuchsförderung *g*
  • Kettlebellnachwuchs
  • Dienstag: Plyos im Studio, anschließend ein bischen mit Maxkraft gespielt und gebeugt. 70kg...mehr ging nicht da die Oberschenkel durch die vorhergehenden Spielchen sich wie Gummi anfühlten.
  • Mittwoch: Das WOD von crossfittmunich.com nachgeholt. Bei dem Matsch der gestern heruntergekommen und heute Nacht angefroren ist habe sogar ich keine Lust auf den Wegen mit meiner "Sommerbereifung" für die Füße umherzurutschen und mir im schlimmsten Fall den Hax zu verdrehen.
  • Donnerstag: Job und "Klinikdienst". Einfach nur müde.
  • Freitag: fühle mich wie Mett das gerade durch den Wolf gedreht wurde. Werde das Pensum nach unten fahren und einen auf "Fitnessmaus" machen. Zumindest so lange bis privat alles über die Bühne gegangen ist. Ich mach mich sonst kaputt.
  • Samstag: ???Was auch so kommt.
  • Sonntag: Der dritte Teil der Winterlaufserie wird gestrichen, außer mir geht es wirklich gut und ich fühle mich fitt.....Und der dritte Reil wurde doch nicht gestrichen, nur doch ein kleiner Wehmutstropfen dabei. Ich bin bei km 18,6 ausgestiegen, weil meine Füße heute kleine Zicken waren. Bei Kilometer 15 bemerkte frau das sich die Kombination nasse Füße/Socken/Schuhe nicht positiv für das Gewölbe war und sich Blasen bildeten. Lieber aussteigen solange es keine Monster werden. Trotzdem zufrieden mit dem Lauf.

Körperdaten: für diese Woche keine, ich muss auch gestehen das ich auf der ganzen Linie geschludert habe.

Dienstag, 10. Februar 2009

Drei Wochen reiner Spaß...

soll zumindest das Motto sein. Ohne Trainingsplan, trotzdem zielgerichtet. Das Geläufel am Sonntag zeigte doch ein paar Schwachstellen im Gebälk auf die gestärkt werden möchten. Rückenstrecker, Kapuzenmuskel, mittlere und innere Oberschenkelmuskulatur sowie der hintere Beinbizeps maulten ein bischen am Montag nach. Daher einen Trainingsplan im Kraftbereich gebastelt der auch unterstützend und begleitend für das Tria-Training ist. Übungen dafür die auch die Muskelketten mit beanspruchen sind folgende: Kraftdrücken, Beinheben, Bankdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben, Rudern vorgebeugt, Klimmzüge. Nur frage ich mich wie ich Einsteigen soll, denn ein "blutiger" Anfänger auch im Bereich des KT ist frau ja nicht. Üblicherweise im Rahmen einer Periodisierung von 4 Wochen KA, 8 Wochen Hypertrophie, um anschließend und endlich bei der Maxkraft für 4 Wochen zu landen. Nur sollte dies auch alles zum ersten Saisonhöhepunkt angepeilt werden. Werde wohl mal wieder zurückrechnen müssen.
  • Montag: Ruhe- und Erholungstag
  • Dienstag: laufen, KT. Zum laufen war es mir ehrlichgesagt zu windig heute *weicheimitdoppeldoter*, der Sonntag bei Sauwetter hat schon gereicht. KT ist einem Besenstieltechniktraining @Home mit Videoüberwachung gewichen. Es fehlte an der Zeit um noch ins Studio zu wandern.
  • Mittwoch: schwimmen. Zeitmangel...erst um kurz nach 19 Uhr nach Hause gekommen und Trainingsbeginn ist um 19:30. Morgen werden die Sportklamotten mit ins Geschäft genommen, dann kann frau im Anschluß in der Stadt ins Studio zum "heben".
  • Donnerstag: KT@Home mit den Rundgewichtle und einer Runde Tabat-Protokoll
  • Freitag: laufen
  • Samstag: KT
  • Sonntag: laufen

Gewicht: 77,2kg; BMI: in die Tonne getreten; KFA: 22,7. Stand: 07.02.2009 . Das wundert mich jetzt sehr, da ich in dieser Woche absolut gar keine Rücksicht genommen habe auf mein Essenverhalten, da mein *Weltallerbesterehemannaufgotteserdboden* Urlaub hatte und ich vor dem HM nicht ein Kcal-Defizit fahren wollte.

How to prepair for...

Da geht das eine Schwimmtürchen zu und dafür öffnen sich gleich zwei neue. Nachdem das 24h-Schwimmen in Haar abgesagt wurde, bekam ich di...