Freitag, 28. November 2008

Schon wieder Oma

Gestern bin ich zum zweiten Mal Oma und mein weltallerbester Ehemann Opa geworden. Alles klar, eine problemlose Geburt, Mutter und Kind sind wohlauf.
Alessandro
Der zweite kleine Mann, namens Alessandro ist da und wohlauf . Hab ihn schon am telefon kräken hören können und er hat sich schon sehr fordernd geäußert.
Der kleine ist 47cm lang und bringt 3140g auf die Waage. Zur Welt kam er um 22.25h.

Donnerstag, 27. November 2008

Es geht aufwärts...

aber nur mit persönlicher Konsequenz *g*.

Das "olympische" Geläufel am Sonntag doch in den Beinen gespürt, aber das persönliche Gefühl ist: es geht endlich nach gut 2 Jahren Seuche aufwärts. Während dem Lauf am Sonntag musste ich mich doch vom "Erfolgs- und Leistungsroß" runterholen. Ich kann ganz einfach nach den beiden einschneidendenen Knie-OP's nicht mehr mit den "alten" Leistungen von vor 3 Jahren vergleichen. O-Ton Doc: "Du beschwerst dich das bei die ab und zu nach 12km die Muskulatur dicht macht und du nicht mehr laufen, sondern nur noch joggen und walken kannst? Andere in deiner Situation sind froh überhaupt noch gehen zu können". Trotzdem ist das für mich kein relativer Vergleich. Ich will und ich kann und ich weis das es geht. Gerade bei von 105 startenden Weibchen liegt die Leistungsdichte bei solchen Läufen relativ hoch. Zumindest liegt mein Ziel gerade nicht Vorletzte bei solchen Läufen zu sein.
  • Montag: 7,4km@6'45'' durch den "kleineren" Teil des Englischen gelaufen. Ein Lauf zum erholen, durchschnaufen, regenerieren und Sauerstoff tanken
  • Dienstag: Privat zu viel um die Ohren gehabt. Habe es erst geschafft nach 13h vom verlassen der Haustüre am morgen wieder diese zu betreten. Somit leider kein Tae-Bo und gandenloses Bauchspeckweg und die Jokerkarte für "Pause" auf den Tisch gelegt.
  • Mittwoch: 5km rund ums Krankenhaus. Zu mehr hatt es heute nicht gereicht.
  • Freitag: Tour de Studio. Das erstemal richtiges KT mit der Hand angetestet. Alles was mit Zug zu tun hat funktioniert, alles was mit Druck zu tun hat braucht noch ein bischen.
  • Samstag: knappe 9km von Tochter und Enkelzwergen nach Hause gelaufen. Da leider auf der Strecke einige Ampelbremsen vorhanden sind diese dann genutzt um von Ampel zu Ampel teils Intervalle @4'20'' zu laufen. Bezeichne dies als "Ampelsprints". Immer versuchen noch bei grün über die Lichtzeichenanlage zu kommen *g*.
  • Sonntag: 13km durch den Englischen Garten.

Montag, 24. November 2008

Was mit dem großem Lateinbuch...

...mal geklappt hat, wird wohl auch dem "großem Laufbuch" klappen.
ich steck es mir unters Kopfkissen und schlaf drauf. Training im Schlaf heißt meine neue Methode, denn andersweitig komm ich ums verrecken nicht dazu.

Zudem hat es mich letzte Woche gesundheitlich absolut aus den Latschen gekippt, so das an Sport nicht zu denken war *grummel*.

Trotzdem werden mal Pläne geschmiedet.

  • Dienstag: 9km @ 6'40''
  • Mittwoch:
  • Donnerstag: 11km (4x1000m @ 5'55" mit jeweils 400m Trabpause)
  • Freitag:
  • Samstag: 7km @ 7'09''
  • Sonntag: 10km @ 7'30''

Montag, 17. November 2008

Wo ist die gute Fee?

Montag morgens um 8 Uhr. Ich betrete die Praxis meines Chirugen und Orthopäden. "Guten Morgen" flötet mir die Assistentin zu "sind sie heute heute für einen Kontrolltermin hier?". Mir sackt das Herz in den Hosensack, deute auf meinen Gips und meinte das ich jenen loswerden wolle. Montag morgens um 8 Uhr und 5 Minuten. Ich betrete das Sprechzimmer meines Chirugen und Orthopäden. "Na wie geht es ihnen und ihrer Hand?" ich gebe kund mir ginge es prächtig und will meinen Gipsloswerden. "Nein, der bleibt noch dran, denn der Diskus braucht sechs Wochen um einzuheilen und gerade Sie sind mir viel zu aktiv, daß ich die Gefahr einer Gipsabnahme eingehen kann. Sie müssen noch 10 Tage warten!". Hugh da hat er gesprochen der Häuptling der reparierten Knochen. Ich zieh die Nase in Runzeln und bin innerlich bockig, aber habe ein einsehen. Was bleibt mir auch anderes übrig. Zumindest darf ich jetzt wieder offiziell arbeiten......aber....in 10 Tagen. Donnerstag morgens um 8 Uhr betrete ich die Praxis meines Chirugen und Orthopäden und dann kommt er ab, der Gips.
  • Dienstag:9km @ 6'40'', ruhiger DL
  • Donnerstag: 10km, davon 3x1000m @ 5'55'' (400m Trabpause)
  • Samstag: 7km @ 7'09'', ruhiger DL
  • Sonntag: 12km @ 7'30'', langsamer langer DL

Die ganze Trainingswoche komplett gestrichen. Mist, aber was soll's.

Montag, 10. November 2008

alles wie immer

  • Montag: Ruhetag
  • Dienstag: 9km @ 6'40'', ruhiger DL: ist - 5km/33min (kleine Runde über den Petuelpark)
  • Mittwoch: Ruhetag: ist -im Studio Core- und Beintraining (leider im Maschinenpark).
  • Donnerstag: 11km davon 6km @ 6'30'': ist - eine komische Nacht. Plötzlich bekam ich Kopf-, gefolgt von Rachen- und Halsschmerzen, die Bronchen brannten und die Nase lief. Das alles dauerte ca. zwei Stunden und genau in der Zeit hetzte ich in Gedanken mein Immunsysthem auf die "Bösewichter". Irgendwann bin ich dann doch eingeschlafen und morgens beim aufwachen war alles vorbei. trotzdem lieber heute eine Sportpause eingelegt. Lieber ein Tag, anstatt eine Woche.
  • Freitag: Ruhetag
  • Samstag: 7km @ 7'09'', ruhiger DL: ist - die Nase läuft und ich nicht *schief*
  • Sonntag: 14km @ 7'09'', langsamer langer DL: ist - um in die Belastung zu gehen schnief ich noch ein bischen zu viel rum.

Montag, 3. November 2008

War ich letzte Woche unterfordert....

...oder kommt noch der Hammer auf mich zu? Fragen über Fragen und zugleich auch Antworten. Wo??? im Fußgewölbe. Das wenige laufen über das Jahr hinweg, dann 6 Wochen Pause und dann gleich 44km in der Woche. Meine Füße sind es nicht mehr gewohnt und haben es mir mit einer Möderblase im Fußgewölbe gedankt. Selbst bei um Rat fragen beim Laufschuhdealer herrschte Ratlosigkeit, außer den Tipp es heute noch sein zu lassen und den üblichen Hausmittelchen. Tja manch Menschlein hat zuviel Hornhaut an den Füßen, ich wohl zuwenig.
  • Montag: Ruhetag
  • Dienstag: 9km in 60', ruhiger DL: ist - verschoben auf Mittwoch.
  • Mittwoch: ist - Auszug einer virtuellen Unterhaltung *g*.


    Zitat:

    ist die pronationsstütze des schuhs zu ausgeprägt?


    genau deshalb war ich ja gestern bei falco. der schüttelte auch mit dem kopf. hab ja letztes jahr nach den op's von leicht gestützte auf neutrale umgerüstet, nach dem ich in meinen "alten" wirklich nur noch rumeierte und keinen schritt mehr vor den anderen setzten konnte wegen veränderung der beinachse. ich glaub du beläufelst auch den gleichen schuh, asics landreth, soweit ich mich erinnere. auch die anderen fußkleider sind mitlerweile komplett neutral. ich denke es liegt ganz einfach an den umfängen. von 0 auf 44 ist auch nicht ganz normal schau im km-spiel genauer nach. das was ich da abgeliefert habe ist eher ein freizeit gelatsche.

    Zitat:

    aufgestochen, desinfiziert, getapet, gelaufen, zähne zusammengebissen


    mehr sog i ned ich auch. gut gestern war ich eher eine sissi, war aber richtig. merke zwar das ich "pusten" an den haxn hab...hat heute aber keine beschwerden bereitet.

    Zitat:

    heuer habe ich langsamer angehen lassen.


    und ich vernünftiger. dazu:

    war heute bei töchterchen und enkelzwerg. die waren ja so nett nur knappe 800m entfernt zu herrn lauf-klaus zu ziehen. hatte ja eh vor von deren nest in mein hauptquartier zu laufen. tja einen kleinen umweg hat es doch gegeben . ein schnelles reinschein in den laden und klaus grinste nur wegen meinem "blauen" rechten arm. kurzes schwätzchen mit dem ergebnis das frau anfang dezember zu einer leistungs"anneliese" antreten darf. ganz einfach mit dem gedanken im hinterkopf was frau nächstes jahr vor hat. da muss einfach struktur rein...sonst schieß ich mich selber ab und das kann ich nicht nocheinmal gebrauchen. also liest sich der fahrplan für die nächsten Wochen so. eigenplangeläufel für den 10er am 6.12. dann erster leistungstest. 4 wochen zielgerichtetes training, zweiter leistungstest und dann aufriss für das geplante jahr.

    achja...kann nicht nur schreiben und plappern . gelaufen ist frau dann auch. von laufschuhdealer zur laufschuhdealer, über den hirschgarten am kanal entlang zum dante über den olypark nach hause, sozusagen. 11,1km in 111 minuten und 11 sec. dabei kommt doch der 11.11 erst .

  • Donnerstag: 9km davon 6x400m in 2'20'' (200m Trabpause): ist 7,5km kleine Runde im Olypark
  • Freitag: ist 7,5km rund ums Schwabinger KH
  • Samstag: 7km in 50', ruhiger DL: Ruhetag
  • Sonntag: 14km in 1:40', langsamer langer DL: ist -13,7km durch den E-Garten @ 6'40''. Anfangs Wadln hart wie Kruppstahl und schwer wie Blei. Ab 2/3 der Strecke hat es Spaß gemacht die Haxn waren leicht und es gab dann doch noch eine Endbeschleunigung auf den letzten 2km bis zu @ 6'00''.

How to prepair for...

Da geht das eine Schwimmtürchen zu und dafür öffnen sich gleich zwei neue. Nachdem das 24h-Schwimmen in Haar abgesagt wurde, bekam ich di...